Leind­ot­ter­öl

12,00 

inkl. MwSt. zzgl. Ver­sand­kos­ten

Leind­ot­ter­öl aus öko­lo­gi­schem Anbau.

Leind­ot­ter ist eine sehr alte Kul­tur­pflan­ze. So fan­den Archäo­lo­gen Leind­ot­ter­sa­men und Leind­ot­ter­pflan­zen in Kel­ten­grä­bern – was die Wich­tig­keit der Pflan­ze in der dama­li­gen Zeit belegt. Die ursprüng­li­che Hei­mat ist nicht genau bekannt. Lan­ge Zeit in Ver­ges­sen­heit gera­ten, erfreut sie sich seit kur­zem gro­ßer Beliebt­heit. Vor allem Dank des Enga­ge­ments von Land­wir­ten auf der Schwä­bi­schen Alb.

Beschrei­bung

Leind­ot­ter ist eine genüg­sa­me, anspruchs­lo­se, ein­jäh­ri­ge Pflan­ze und gedeiht recht gut auf den Böden auf der Schwä­bi­schen Alb. Auch ver­trägt er die zuneh­men­de Som­mer­tro­cken­heit pro­blem­los.

Zur Her­stel­lung die­ses hoch­wer­ti­gen Leind­ot­ter­öls ver­wen­det der Her­stel­ler selbst ange­bau­ten und ver­edel­ten Leind­ot­ter. Die Her­stel­lung erfolgt mit eige­ner Ölpres­se im Kalt­press­ver­fah­ren bei max. 40 °C. Durch die Pres­sung klei­ner Char­gen kann stets frisch gepress­tes Leind­ot­ter­öl ange­bo­ten wer­den.

Die ver­wen­de­te Leind­ot­ter­saat ist keim­fä­hig.

Nähr­wer­te für Leind­ot­ter pro 100 g
Brenn­wert 3530 kJ / 860 kcal
Fett 100 g
Davon gesät­tig­te Fett­säu­ren 10 g
Ein­fach unge­sät­tig­te Fett­säu­ren 30 g
Mehr­fach unge­sät­tig­te Fett­säu­ren 60 g
Koh­len­hy­dra­te 0 g
Davon Zucker 0 g
Eiweiß 0 g
Bal­last­stof­fe 0 g

Bewer­tun­gen

Es gibt noch kei­ne Bewer­tun­gen.

Schrei­be die ers­te Bewer­tung für „Leind­ot­ter­öl“

Dei­ne E‑Mail-Adres­se wird nicht ver­öf­fent­licht. Erfor­der­li­che Fel­der sind mit * mar­kiert

Tei­len Sie Ihre Lieb­lings­pro­duk­te mit Freun­den & Fami­lie

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN

Ähn­li­che Pro­duk­te

DIE SCHWÄBISCHE ALB ERLEBEN

Mit allen Sin­nen genie­ßen

Buchen Sie Ihren Genuss-Urlaub im Roman­tik Hotel | Restau­rant Hirsch auf der Schwä­bi­schen Alb! Erle­ben Sie Ster­ne­kü­che, schwä­bi­sche Herz­lich­keit, per­sön­li­chen Ser­vice und fami­liä­re Atmo­sphä­re. Las­sen Sie sich rund­um ver­wöh­nen.